Gratis bloggen bei
myblog.de


Home
E-mail
Quatschbuch
Paintbook
Rollenspiel
Toplist
Vote 4 me


AniManga?
Begriffe
Lexikon
Gesetze
Bildsprache
Augenfarben
Haarfarben
Namenbedeutung
Namensanhängsel
Titelsongs
Unaufgeklärte Fragen
Charas verändert
Animesüchtig?


Wellensittiche
Delfine
Strand
Tropical
Fantasy
Funbilder

Carnaval
4 Elemente
Blutgruppen
Edelsteine
Farbbedeutung
Blumensprache
Kerzensprache
Kerzenfarben
Himmelsrichtungen
Horoskope
Schon gewusst?
Forschungen
Symbole
Geschichten
Weisheiten
Lat. Sprichwörter
Gedanken
Liebe
Danke

Fanart
Fanfics
Sprüche
Gedichte
Witze
I love you
Merry x-mas
Bewerbung
Horrorskop
Duden
Anrufbeantworter
Niesskalender
Gangstaschrift
Rätsel
Moses


HP Werbung
Suchspiel
Hiddenlink
Quizzes
Puzzle
Pokémon fangen
Spiele


Avatare
Banner
Buttons
Sets
Trennlinien
Hintergründe
Farbpalette
Tutorials
Blinkies
Dollz
Letters
Pixels
Emoticons
Smilies
Spruchbilder/buttons




Layout © by Mina











Lachen garantiert!

Nach den Ferien in der Schule. Die Kinder sollen einen Aufsatz über die Sommerferien schreiben. Nach fünf Minuten fragt Frizchen den Lehrer: "Herr Lehrer, Herr Lehrer, wie schreibt man Genitalien?" Der Lehrer wundert sich zwar etwas, aber buchstabiert es. Kurze Zeit danach fragt Fritzchen: "Herr Lehrer, Herr Lehrer, wie schreibt man Sperma?"
Auch dies wird vom Lehrer buchstabiert. Einen Moment später fragt Fritzchen: "Herr Lehrer, Herr Lehrer, wie schreibt man Vorhaut?" Der Lehrer buchstabiert auch das, und will dann aber, dass Fritzchen seinen Aufsatz vorliest.
Fritzchen: "Wenn 'wa im Sommer mit'm Auto Genitalien fahr'n,
dann Sperma den Hund nach hinten, damit's 'n nich Vorhaut."

Ein Mann ist am onanieren, als seine 3-jährige Tochter dabei erwischt. Fragt die Tochter: “Du, Papa, was machst du da?” “Ich spiele mit meiner Ente, darunter sind die Enteneier und drumrum ist das Nest.” Nach dieser Klarstellung legt sich der Vater schlafen. Nach 2 Stunden wacht der Vater im Krankenhaus auf und schaut nach geschockt auf seine Teile. Mit schrecken fragt er seine Tochter: “WAS HAST DU GEMACHT?!” “Ich hab mit deinem Entchen gespielt, dann ist es groß geworden und hat mich angespuckt. Dann hab ich dem Entchen den Hals umgedreht, die Eier zertreten und das Nest angezündet.”

Ein Mann wird von einem Jäger mit einem Schrotgewehr in den Unterleib geschoßen. Er wird sofort operiert, doch die Arzte finden von zehn Kugeln nur sieben.
Jahre später, der Mann hat drei Kinder gezeugt, kommt der Alteste zur Mutter.
Du, als Ich heute morgen beim Pinkeln war ist mir da ein kleines Kügelchen rausgefallen, ist das schlimm?"
Mutter: "Nein, mach dir keine Sorgen."
Am nächsten Tag kommt der mittlere Sohn zur Mutter und fragt: "Du als ich heute morgen beim Pinkeln war, ist mir da ein kleines Kügelchen rausgefallen, ist das schlimm?"
Mutter wieder: "Nein, mach dir keine Sorgen."
Am dritten Tag kommt der jüngste Sohn zur Mutter: "Du, Mamma, heute früh ist mir was komisches passiert!"
Mutter: "Lass mich raten, als du beim Pinkeln warst, ist dir ein kleines Kügelchen rausgefallen?"
Sohn: "Nein, ich habe beim Onanieren den Hamster erschoßen..."

Vier Männer gingen eines Tages Golf spielen. Drei von ihnen gingen
direkt zum ersten Abschlag und der vierte spurtet zurück ins Klubhaus,
um die Gebühren fürs spielen zu bezahlen. Die drei Männer
begannen sich zu unterhalten und mit ihren Sohnemännern zu prahlen.
Der erste sagte zu den anderen: "Mein Sohn ist ein Architekt, und er
ist dermassen erfolgreich, dass er vor kurzem einem Freund gar gratis
ein Haus schenkte!"
Der zweite konterte sogleich und sagte: "Mein Sohn war ein Autoverkäufer. Nun besitzt er eine eigene riesige Vertriebsgesellschaft und ist so erfolgreich, dass er einem Freund einen nigelnagelneuen, komplett ausgestatteten Mercedes schenkte!"
Der dritte aber lies sich nicht zweimal bitten und sagte: "Mein Sohn ist ein Aktienhändler, und er macht seine Sache dermassen gut, dass er vor einer Woche einem Kollegen ein ganzes Wertpapierdepot im Wert von 100.000 Euro geschenkt hat!"
Nun kam der vierte Mann aus dem Klubhaus auf sie zugelaufen und als er bei ihnen ankam, sagte der eine: " Wir haben uns soeben über unsere Söhne unterhalten. Wie geht es Deinem?"
Da sagte der vierte Typ zu ihnen: "Tja wisst ihr, mein Sohn ist schwul und er ist Go-Go-Tänzer in einer Schwulenbar." Die anderen drei wurden mucksmäuschenstill und er fuhr fort indem er erzählte: "Ich bin nicht sehr begeistert von seinem Job, aber er muss es anscheinend ziemlich im Griff haben. Die letzten drei schwulen Freunde die er hatte, schenkten ihm ein Haus, einen brandneuen Mercedes und ein Wertpapierdepot!!!"

Warum schauen sich Frauen Pornos bis zum Ende an?
Weil sie glauben, dass am Ende geheiratet wird.

Naja, also das ist bestimmt nicht der Grund, warum Frauen Pornos bis zum Ende anschauen! Der einzige wirkliche Grund ist nämlich der, dass wir multiple Orgasmen haben können -und das geht halt einen ganzen Porno lang!

Ein Österreicher und ein Türke wohnen Tür an Tür. Alles was der Österreicher macht, macht auch der Türke. Der Österreicher kauft sich ein neues Wohnzimmer - der Türke kauft sich auch ein neues Wohnzimmer.
Der Österreicher kauft sich ein neues Auto - auch der Türke kauft sich ein neues Auto.
Der Österreicher wäscht in der Garageneinfahrt sein neues  Auto auch der Türke beginnt sein Auto zu waschen. Zum Schluss  gießt der Österreicher einen Eimer Wasser über sein Auto um es abzuspülen, der Türke läuft in seine Garage, holt eine Säge und beginnt den Auspuff abzusägen. Da meint der Österreicher: "Mustafa, spinnst du?!?!"
Worauf der Türke nur meint: "Wenn du dein Auto taufen kannst, dann kann ich meines beschneiden..."

Die hübsche junge Dame saß allein in der Bar. Ein Mann kommt zu ihr und sagt: "Verzeihen Sie, darf ich Sie zu einem Drink einladen?"
"In ein Hotel?" schreit Sie auf.
"Nein, nein, das ist ein Mißverständnis. Ich sagte nur 'Drink'."
"Sie fordern mich auf, mit Ihnen in ein Hotel zu fahren??" schreit Sie noch empörter.
Ganz verdattert zieht sich junge Mann in die hinterste Ecke der Bar zurück. Alle starren ihn an. Nach kurzer Zeit kommt die junge Dame zu ihm. "Entschuldigen Sie die Szene vorhin", sagt sie. "Aber ich studiere Psychologie und untersuche die menschlichen Verhaltensweisen in unerwarteten Situationen."
Der junge Mann sieht sie lange an und schreit dann entsetzt durch die ganze Bar: "Was? 1500 Euro???"

Eine Schar Nonnen kommt im Himmel an und Petrus erwartet noch eine letzte Beichte bevor sie Engel werden. So fragt er die erste:
"Hattest du schon einmal Kontakt mit einem Penis?" "Ja, aber nur mit der Spitze eines Fingers"
"Dann tauche deine Fingerspitze in dieses Becken mit Weihwasser und geh in den Himmel". Der nächsten stellt er dieselbe Frage und sie antwortet: "Naja, ähm, ich muss gestehen ich habe ihn massiert..." "Dann tauche deine ganze Hand in das Wasser und geh in den Himmel". Auf einmal entsteht Unruhe in der Schlange, weil sich eine Nonne vordrängelt. Von Petrus gefragt, warum sie sich vordrängelt antwortet sie:
"Wenn ich das Zeug schon gurgeln soll dann möchte ich es tun BEVOR Schwester Maria ihren Arsch reinhält."

Ein Österreicher, Franzose und Deutscher sitzen in Saudi-Arabien (absolutes Alkoholverbot) in einem Hotel und leeren ein ins Land geschmuggeltes Faß Bier. Plötzlich fliegt die Türe auf und die Polizei steht im Rahmen und nimmt sie mit zum Scheich. Urteil: Todesstrafe. Sie legen Berufung ein. Urteil: Lebenslang.
Da aber Nationalfeiertag in Saudi-Arabien ist, werden sie vom Scheich begnadigt, sollen aber jeder 20 Peitschenhiebe bekommen. Der Scheich verkündet das Urteil, sagt aber, daß jeder noch einen Wunsch frei habe.
Sagt der Franzose: "Binde mir ein Kissen auf den Rücken!" Nach 10 Peitschenhieben geht das Kissen kaputt.
Als nächstes ist der Deutsche dran. Der überlegt kurz, denkt, daß zwei Kissen besser wären, und wünscht sich zwei Kissen auf dem Rücken. Nach 10 Peitschenhieben sind aber wieder beide Kissen kaputt.
Jetzt ist der Österreicher dran.
Als der Scheich hört, daß er aus Österreich kommt, hat er Mitleid. Er sagt: "Du bist ein armer Kerl. Mit eurem Fussball ist nichts mehr los, und auch im Tennis habt ihr schon bessere Zeiten gesehen. Du hast zwei Wünsche frei!"
Antwortet der Österreicher: "Ich will 40 Peitschenhiebe!" Der Scheich guckt ganz erstaunt und fragt: "Und was ist dein zweiter Wunsch?"
Antwortet der Österreicher: "Binde mir den Deutschen hinten drauf!"

Eine attraktive Frau hat sich für tagsüber, wenn der Mann bei der Arbeit ist, einen Lover angelacht. Der 9-jährige Sohn kommt ganz unerwartet nach Hause. Sie schließt den Jungen ins Abstellkämmerchen. Da kommt plötzlich auch noch der Ehemann ganz unerwartet und viel zu früh nach Hause. Also steckt sie auch noch den Lover ins Abstellkämmerlein.
Junge: "Dunkel hier drin."
Lover: "Ja."
Junge: "Ich habe einen Baseball."
Lover: "Schön."
Junge: "Willst Du ihn kaufen?"
Lover: "Nein, danke."
Junge: "Mein Vater ist da draußen."
Lover: "Ok. Wie viel willst Du?"
Junge: "50 Euro."
Einige Wochen später passiert es wieder, und der Junge und der Lover befinden sich im Abstellkämmerlein:
Junge: "Dunkel hier drin."
Lover: "Ja."
Junge: "Ich habe einen Baseball-Handschuh."
Lover: "Wie viel?"
Junge: "150 Euro."
Lover: "Einverstanden."
Der Vater des Jungen erkundigt sich nach dem vermißten Baseball und den Handschuh. Der Junge behauptet: "Hab ich verkauft."
Vater: "Wie viel hast Du dafür gekriegt?"
Junge: "200 Euro."
Vater: "Das ist schrecklich, seine Freunde so über den Tisch zu ziehen. Das ist das vielfache vom Kaufpreis. Du gehst sofort zur Beichte!"
In der Kirche angekommen bugsiert der Vater den Sohn in den Beichtstuhl und wartet draußen.
Junge: "Dunkel hier drin."
Priester: "Oh nein, fängst Du schon wieder damit an!"

Die 18-jährige zu ihrem Vater: "Soll ich dir von meiner ersten Autofahrt erzählen, oder willst du es morgen in der Zeitung lesen?"

Der Vater klärt seinen Sohn auf: "Also, du musst es endlich erfahren. Der Osterhase und der Weihnachtsmann bin immer ich gewesen." Weiß ich doch schon längst", beruhigt ihn der Kleine, "nur der Klapperstorch, das was Onkel Gerhard!"

Oma macht sich fertig, um mit dem Rad wegzufahren. "Wo fährst du denn hin?", fragt die Enkelin. "Zum Friedhof, mein Kind." - "Und wer bringt das Rad wieder nach Hause?"

"Mami, was liest du da?" "Ein Buch über Kindererziehung." - "Aha, also meine Gebrauchsanweisung!"

Fritzchen kommt in die Schule. Seine hochschwangere Mutter bringt ihn zum ersten Mal auf den Schulhof. Da begegnet ihnen der Rektor. Fritzchen zwinkert ihm zu, deutet auf den Leib der Mutter und flüstert: "Das bin ich gewesen." Der Rektor ist entsetzt und lässt Fritzchen nach dem Unterricht zu sich kommen. "Wie kannst du behaupten, dass bist du gewesen?" "War ich auch, ich habe ihre Antibabypillen versteckt!"

Lehrer: "Kinder, welche Dinge sind die Schnellsten?" "Unser Auto" - "Ein Schnellzug" - "Eine Rakete" - "Ein Gedanke. Ich kann in Gedanken nach Amerika reisen. Nichts ist schneller als ein Gedanke." Der Lehrer lobt das Kind für die kluge Antwort. Da meldet sich Fritzchen: "Mein Vater ist viel schneller! Als ich gestern abend an der Schlafzimmertür gelauscht hab, hörte ich ihn zu meiner Mutter sagen 'jetzt bin ich aber schneller gekommen, als ich gedacht habe'!"

Ein junger Mann steht an der Bar und trinkt ein Bier. Torkelt ein Besoffener herein und setzt sich ans andere Ende der Bar. Plötzlich beginnt er, den jungen Mann anzustarren. Unentwegt. Sitzt nur, und glotzt. Auf einmal schreit er: "He, Bursche! Ich hab deine Mutter gefickt!" Der junge Mann reagiert nicht.
Der Betrunkene noch einmal: "Hey, ich sagte, ich hab deine Mutter gefickt!" Der junge Mann reagiert nicht.
Der Betrunkene stichelt weiter: "Hey, Bursche, deine Mutter hat mir auch einen geblasen!" Der junge Mann schaut kurz zum Betrunkenen hinüber, ist aber sichtlich unbeeindruckt.
Schreit der Betrunkene: "Hey, Bursche, weißt du was? Ich hab deine Mutter sogar mal in den A*** gefickt!"
Dreht sich der junge Mann zum Betrunkenen und sagt: "Weiß du was? Wenn du zu bist, bist du echt lästig, Papa!"

Ein Mann und seine Frau haben wieder einmal Sex, doch sie zeigt keine Regung. Der Mann bemüht sich wirklich sehr, doch sie liegt nur reglos da, drum geht der Mann zum Arzt.
Arzt: Frische Luft hilft! Machen Sie das Fenster auf beim poppen.
Der Mann will aber nicht, dass die Nachbarn seine Frau schreien hören, drum läßt er das Fenster geschloßen und verwendet einen Ventilator - hilft aber nix.
Ein paar Tage später beschließt er, doch das Fenster zu öffnen - hilft auch nix. Er macht alle Fenster auf - sie schaut nur ein bisschen komisch, sonst nix. Der Mann erinnert sich an seinen Geschichtsunterricht und die Schwarzen mit den Palmwedeln - so einen organisiert er sich, stellt ihn neben das Bett und sagt: So du bleibst da stehen und wedelst schön brav - aber das hilft auch nix.
Dem Mann reichts, er springt auf, reißt dem Schwarzen den Wedel aus der Hand, und sagt: "So, du auf meine Frau, ich wedel" ...auf einmal begint die Frau zu keuchen und stöhnen, darauf der Mann zum Schwarzen: "Hast gesehn, SO mußt wedeln!"

Wie belohnt man seine Frau für 3000 km unfallfreies Fahren?
Man zeigt ihr, wo der 2. Gang ist.

Was war der erste Mann auf dem Mond?
Ein guter Anfang.

Auf einem internationalen Frauenkongress berichten europäische Frauen, wie sie ihre Männer richtig erzogen haben:
Die erste Rednerin ist aus Berlin. Sie erzählt:
"Ich habe zu meinem mann gesagt: Deine Hemden bügle ich nicht mehr!
am ersten Tag sehe ich nichts....
am zweiten Tag sehe ich nichts...
und am dritten Tag steht er da und bügelt seine Hemden!"
Begeisterter Applaus. Die nächste Dame ist aus Paris:
"Isch abe zu meine Mann gesagt: pütz dir deine Toilette selbst!
am ersten Tag, isch sehe nischts...
am zweiten Tag, sehe noch immer nischts...
am dritten Tag - voilà - pützt er die Klo!"
Tosender Beifall. Nun kommt eine Frau aus Istanbul ans Rednerpult:
"Habe zu meine Mann gesagt: ich nix mehr koch!
am ersten Tag, ich sehe nix...
am zweite Tag, ich sehe nix...
am dritte Tag, wieder seh bisschen was auf dem linke Auge!"

Eine Mutter schimpft mit ihrer Tochter: "Mit 15 Jahren schon bei einem Freund übernachten, dann auch noch den 30. Geburtstag der eigenen Mutter vergessen!"

Ein Physikstudent, ein Mathestudent und ein Medizinstudent bekommen ein Telefonbuch. Was machen sie damit?
Der Physikstudent sagt:
"Diese Messreihen sind vollkommen zusammenhanglos."
Der Mathestudent sagt:
"Da kein Zusammenhang zu erkennen ist, handelt es sich um Definitionen. Definitionen ohne Beschreibung, was es ist, sie sind wertlos."
Der Medizinstudent lächelt müde und fragt:
"Bis wann?"

Zwei Frauen sitzen bei nem Kreuzworträtsel...
"Weibliches Geschlechtsorgan?", fragt die Eine.
"Senkrecht oder Waagrecht?", fragt die Andere.
"Waagrecht", sagt die Eine.
"Dann is es der Mund!", sagt die Andere.

Ein Mann will in den Sommerurlaub fahren. Da niemand auf seinen Papagei aufpassen will, entschliesst er sich, das Plappermaul mitzunehmen.
Mit dem Papagei auf der Schulter sitzend kommt er zum Fahrkartenschalter und will seine Karte nach Rimini lösen. Der Schalterbeamte weist ihn jedoch darauf hin, dass er auch für den Papagei eine Fahrkarte lösen muss. "Das Geld spar ich mir!", denkt sich der Mann, geht auf's WC, steckt sich den Papagei in die Hose und löst dann eine Fahrkarte für sich. Im Zugabteil macht er es sich dann bequem und schläft auch kurz danach ein - den Papagei immer noch in der Hose! In der nächsten Station steigt eine Nonne in den Zug und nimmt leise im Abteil unseres Reisenden Platz. Der Zug ist gerade losgefahren, die Nonne blättert in der Kirchenzeitung, als sie leichte Bewegungen in der Hose des Mannes bemerkt. Sie lugt über den Zeitungsrand und denkt sich: "Der hat bestimmt böse Träume!". Nach einer Weile werden die Bewegungen heftiger und sie hört eine Stimme: "Das ist wohl warm hier drin!" "Oh!", denkt sie, "und er redet auch noch im Schlaf..."
In der Hose wird es immer wilder und eine Stimme krächzt: "Mein Gott, ist es eng hier". Die Nonne ist etwas beunruhigt und schaut genau hin. Da sieht sie, wie sich der Reissverschluss an der Hose des Mannes langsam öffnet, ein Flügel herauskommt, der zweite auch auftaucht und der Papagei dann den Kopf durch den Hosenschlitz steckt. Er schaut nach links und rechts, dann der Nonne direkt in die Augen und sagt: "Kuckuck!" Die Nonne ist ganz ausser sich, springt auf schüttelt den Mann und sagt zu ihm: "Lieber Mann, ich bin eine Frau Gottes und habe vielleicht nicht viel Ahnung von sowas, aber ich glaube, ihnen ist ein Ei geplatzt!"

Im letzten Monat hat die UNO eine weltweite Umfrage durchgeführt.
Die Frage war:
'Geben Sie uns bitte ihre ehrliche Meinung zur
Lösung der Nahrungs-Knappheit im Rest der Welt ab.'
Die Umfrage stellte sich, nicht unerwartet, als Riesenflop heraus.
Warum?
In Afrika wussten die Teilnehmer nicht was 'Nahrung' ist.
Osteuropa wusste nicht, was 'ehrlich' heisst.
Westeuropa kannte das Wort 'Knappheit' nicht.
Die Chinesen wussten nicht, was 'Meinung' ist.
Der Nahe Osten fragte nach, was denn 'Lösung' bedeute.
Südamerika kannte die Bedeutung von 'bitte' nicht.
Und in den USA wusste niemand, was 'der Rest der Welt' ist.

Fragt die Lehrerin: "Wer kann mir sagen, wozu die evangelische Kirche ihr Geld braucht?"
Meldet sich der Schüler der hintersten Reihe: "Um den Papst am Leben zu erhalten!"

Ein Tourist ging in eine Zoohandlung und schaute sich dort ein wenig um.
Während er sich so umschaute, kam ein Kunde in den Laden und sagte zu dem Verkäufer, "Ich hätte gerne einen Excel-Affen". Der Verkäufer nickte, ging hinüber zu einem Käfig und holte einen Affen heraus. Er befestigte eine Leine an dem Affen und übergab ihn dem Kunden, und sagte:
"Das macht EUR 3.000,--."
Der Kunde zahlte und verließ das Geschäft mit dem Affen.
Erstaunt ging der Tourist zu dem Verkäufer und sagte, "Das war aber ein sehr teurer Affe. Warum kostet er denn so viel?"
Der Verkäufer antwortete:
"Der Affe kann Excel programmieren - sehr schnell, wenig Aufwand, keine Fehler und eben sehr günstig."
Der Tourist schaute zu einem anderen Affen im Käfig. "Dieser ist ja noch teurer, er kostet sogar EUR 5.000,--. Was kann dieser denn?"
"Oh, dies ist ein Web-Affe; er beherrscht übergreifendes Design von Webseiten, kann programmieren, präsentieren und all dies nützliche Zeugs," sagte der Verkäufer.
Der Tourist schaute sich noch eine Weile um und sah einen dritten Affen in einem Käfig. Der Preis hing an seinem Hals und lautete EUR 25.000,--.
Er lief erstaunt zu dem Verkäufer und sagte:
"Dieser kostet ja mehr als alle anderen zusammen! Was zum Himmel kann der denn?"
Der Verkäufer antwortete, "Tja, ich habe ihn noch nie etwas Nützliches tun sehen, aber die anderen Affen nennen ihn Administrator."

Weihnachtsabend bei Familie Schmidt. Die Brüder Hans und Peter sitzen unter dem Weihnachtsbaum, Hans mit einem Berg von Geschenken, Peter mit nur ein paar wenigen.
Hans zu Peter: "Kann es sein, dass meine Eltern mich mehr lieben als dich?"
Darauf Peter: "Kann es sein, dass du Krebs hast?"

Eine ältere Dame findet im Bus keinen Sitzplatz. Nervös klopft sie mit dem Stock auf den Boden. "Hey", sagt Fritzchen, "Oma, wenn du mal einen Gummi dran machst, dann macht das nicht so viel Krach!" Lächelt die Dame: "Und wenn dein Vater einen Gummi drangemacht hätte, hätte ich jetzt einen Sitzplatz!"

Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen?
Na gut mein Sohn, irgendwann hätten wir dieses Gespräch führen müssen:
Der Papa hat die Mama in einem "chatroom" für "Sado-Maso" kennengelernt.
Später haben der Papa und die Mama sich in einem "cyber café" getroffen und auf der Toilette hat die Mama ein paar "downloads" von Papas "memory stick" gemacht. Als der Papa dann fertig für das "uploaden" war, merkten wir plötzlich, dass wir keine "firewall" installiert hatten. Leider war es schon zu spät um "chancel" zu klicken und neun Monate später warst Du dann da.

Haben Japaner Angst?
Ja! Panische!

Die letzten Worte eines Sportlehrers: "Alle Speere zu mir!"

Was ist Erfolg?
Ganz einfach erklärt:
1. Wenn Sie 3 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Nicht in die Hose zu machen.
2. Wenn Sie 12 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Freunde zu haben.
3. Wenn Sie 18 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Einen Führerschein zu haben.
4. Wenn Sie 20 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Sex zu haben.
5. Wenn Sie 35 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Geld zu haben.
6. Wenn Sie 50 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Geld zu haben.
7. Wenn Sie 60 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Sex zu haben.
8. Wenn Sie 70 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Einen Führerschein zu haben.
9. Wenn Sie 75 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Freunde zu haben.
10. Wenn Sie 80 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Nicht in die Hose zu machen.

Auf einer Propaganda-Tournee durch Amerika besucht Präsident George Bush eine Schule und erklärt dort den Schüler seine Regierungspolitik.
Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen. Der kleine Bob ergreift das Wort:
Herr Präsident, ich habe drei Fragen:
1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen?
2. Warum haben Sie den Irak ohne Grund angegriffen?
3. Denken Sie nicht, dass die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Anschlag aller Zeiten war?
In diesem Moment läutet die Pausenklingel und alle Schüler laufen aus dem Klassenzimmer. Als sie von der Pause zurückkommen, lädt Präsident Bush erneut ein, Fragen zu stellen, und diesmal ergreift Joey das Wort:
Herr Präsident, ich habe fünf Fragen:
1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen?
2. Warum haben Sie den Irak ohne Grund angegriffen?
3. Denken Sie nicht, dass die Bombe auf Hiroshima der größte
terroristische Angriff aller Zeiten war?
4. Warum hat die Pausenklingel heute 20 Minuten früher geklingelt?
5. Wo ist Bob???

Unterhalten sich zwei Programmierer. Fragt der erste: "Weißt du wie das Wetter morgen wird??? Darauf der Zweite : "CAPSLOCK!" Der Erste: " Hä? Was heißt da CAPSLOCK? Der Zweite: "Na, ganz einfach, es Shift-ohne-Ende!"

Geht der Sohn zum Vater und fragt: "Papa, Papa, warum ist die Erde rund??" "Keine Ahnung", antwortet der Vater. Geht der Sohn am nächsten Tag wieder zum Vater und fragt: "Papa, Papa, warum gibt es Mathematik??" "Keine Ahnung, da fragst du mich wieder was." sagt der Vater. Geht er am dritten Tag zum Vater und fragt: "Papa, Papa, wer hat die Physik erfunden??" Wieder weiß es der Vater nicht. Da fragt der Sohn: "Papa, Papa, nerv ich dich eigendlich mit den Fragen??" "Aber nein mein Sohn, frag ruhig, sonst lernst du ja nichts!"

Ein Physiker, ein Chemiker und ein Informatiker fahren in einem Auto. Auf einmal hat das Auto eine Panne und sie müssen anhalten.
Meint der Physiker: "Ich habe eine Theorie: Vielleicht bringt das Getriebe nicht mehr genug Drehmoment auf die Kurbelwelle."
Er steigt aus und schaut nach, führt einige Berechnungen durch und versucht es zu richten aber der Wagen startet nicht.
Meint der Chemiker: "Ich habe eine Theorie: Vielleicht stimmt was mit dem Mischverhältnis des Treibstoffs nicht" Er steigt aus und schaut nach und meint dann: "Hmm, das ist es auch nicht"
Meint der Informatiker: "Wie wär's wenn wir alle aussteigen und dann wieder einsteigen, vielleicht funktioniert's dann wieder."

Wie lange dauert ein Fußballspiel zwischen Kolumbien und Jamaica? Keine Minute, da die Kolumbianer die Linien schnupfen und die Jamaicaner das Gras rauchen.

Eine junge Nonne fährt per Anhalter. Der Fahrer findet sie sehr sexy und nähert seine Hand ihrem Knie. Da flüstert die Nonne: "Psalm 90, Vers 5!"
Verstört hält der Fahrer inne.
Zu Hause schlägt er in der Bibel nach und liest: "Du bist auf dem richtigen Weg..."

Ein Schwuler steht nackt vor dem Spiegel. Plötzlich regt sich sein kleiner Freund. Er tätschelt ihn und sagt liebevoll: "Du Dummerchen, das sind wir doch selber!"

Zwei Schwule streiten sich. Sagt einer: "Leck mich am Arsch!"
Sagt der Andere: "Soll das heißen das wir wieder gut sind??"

Ein Experimentalphysiker, ein theoretischer Physiker und ein Mathematiker werden jeder hungrig in eine Zelle gesperrt, mit nichts als einer verschlossenen Blechdose: Hering in Tomatensoße oder so. Am nächsten Morgen sieht man nach, wie jeder sein Problem bewältigt hat.
Die Zelle des Experimentalphysikers ist übel zugerichtet: überall Macken in der Wand vom Aufprall der Dose, von verschiedenen Stellen der Decke tropft die Soße, aber der Gefangene fummelt glücklich mit dem Finger den Fisch aus der Dose.
Der theoretische Physiker speist ebenfalls, aber seine Zelle sieht besser aus. Er hat nämlich zuerst umfangreiche Flugbahnberechnungen angestellt und dann sein Ziel mit einem einzigen wohlgezielten Wurf erreicht.
Der Mathematiker sitzt vor der geschlossenen Dose - und ist ebenfalls glücklich, denn er sagt: "Angenommen, diese Dose wäre offen..."

Sitzen ein Türke und ein Albaner im Auto. Wer fährt? Der Polizist.

Achmet hat seinen ersten Schultag in Bayern. Nach einer Stunde schlagen alle Schulkameraden vor, dass Achmet jetzt Seppi heißt, weil er jetzt ja ein richtiger Bayer ist. Achmet geht überglücklich nach Hause und ruft:
"Mami, I bin jetzt a Bayer und hoaß Seppi"
Seine Mutter haut ihm links und rechts eine rein und schreit
"Nein, Du heißen Achmet - Du sein Türke!"
Achmet verzieht sich traurig in sein Zimmer und wartet,
bis sein Vater heim kommt. Er hört die Tür, springt auf seinen Vater zu und ruft: "Papi, Papi, i bin jetzt a Bayer und hoaß Seppi" - sein Vater haut ihm links und rechts eine rein und schreit
"Nein! Du heißen Achmet - Du sein Türke!"
Am nächsten morgen fragen ihn seine Freunde in der Schule  "Und Seppi... erzähl moi, wie woar denn Dei erster Oomd ois Bayer?"
Achmet: "Ach hör auf... kaum bin i a Bayer,
scho hob i a Schlägerei mit zwoa Türken.

Die Omi sagt zum kleinen Erwin:
"Erwin, der Storch hat Dir ein Geschwisterchen geschenkt!"
Darauf Erwin:
"Typisch! Die ganze Stadt ist voller geiler Weiber und
mein Vater fickt einen Vogel!"

Schwester Agnes tritt in das Kloster des Schweigens ein. Die Oberin Mutter Theresa erklärt ihr: "Dies ist ein Kloster des Schweigens. Du bist willkommen, so lange du nicht sprichst, bis ich dir sage, dass du etwas sagen darfst."
Schwester Agnes ist einverstanden und nickt stumm.
Fünf volle Jahre lebt Schwester Agnes schweigend im Kloster.
An ihrem fünften Jahrestag besucht Mutter Theresa sie und sagt: "Schwester Agnes, du bist jetzt fünf Jahre hier. Du darfst zwei Worte sagen."
Darauf meint Schwester Agnes: "Bett hart."
"Es tut mir Leid, das zu hören," sagt Mutter Theresa, "wir werden dir ein weicheres Bett besorgen."
Es vergehen nochmals fünf Jahre bis Mutter Theresa wieder zu Besuch kommt und sagt: "Schwester Agnes, du bist nun zehn Jahre bei uns. Du darfst zwei Worte sagen."
Schwester Agnes klagt: "Essen kalt."
Mutter Theresa verspricht ihr, dass das Essen in Zukunft besser sein wird.
An ihrem fünfzehnten Jahrestag im Kloster besucht sie wiederum Mutter Theresa und sagt: "Schwester Agnes, du bist nun schon fünfzehn Jahre bei uns. Du darfst zwei Worte sagen."
"Ich gehe." sagt Schwester Agnes.
Daraufhin nickt Mutter Theresa und meint: "Das ist wahrscheinlich auch besser so. Seitdem Du hier bist, zickst du nur rum..."

Ein kleiner Junge hatte beim Stiefelanziehen Probleme und so kniete seine Kindergärtnerin sich nieder, um ihm dabei zu helfen.
Mit gemeinsamem Stossen, Ziehen und Zerren gelang es, zuerst den einen und schließlich auch noch den zweiten Stiefel anzuziehen.
Als der Kleine sagte: "Die Stiefel sind ja am falschen Fuß!" schluckte die Kindergärtnerin ihren Anflug von Ärger runter und schaute ungläubig auf die Füße des Kleinen. Aber es war so; links und rechts waren tatsächlich vertauscht.
Nun war es für die Kindergärtnerin ebenso mühsam wie beim ersten Mal, die Stiefel wieder abzustreifen.
Es gelang ihr aber, ihre Fassung zu bewahren, während sie die Stiefel tauschten und dann gemeinsam wieder anzogen,
ebenfalls wieder unter heftigem Zerren und Ziehen.
Als das Werk vollbracht war, sagte der Kleine: "Das sind nicht meine Stiefel!" Dies verursachte in ihrem Inneren eine neuerliche, nun bereits deutlichere Welle von Ärger und sie biss sich heftig auf die Zunge, damit das hässliche Wort, das darauf gelegen hatte nicht ihrem Mund entschlüpfte.
So sagte sie lediglich: "Warum sagst du das erst jetzt?"
Ihrem Schicksal ergeben kniete sie sich nieder und zerrte abermals an den widerspenstigen Stiefeln, bis sie wieder ausgezogen waren. Da erklärte der Kleine deutlicher: "Das sind nicht meine Stiefel, denn sie gehören meinem Bruder. Aber meine Mutter hat gesagt, ich muss sie heute anziehen, weil es so kalt ist."
In diesem Moment wusste sie nicht mehr, ob sie laut schreien oder still weinen sollte. Sie nahm nochmals ihre ganze Selbstbeherrschung zusammen und stiess, schob und zerrte die blöden Stiefel wieder an die kleinen Füsse. Fertig.
Dann fragte sie den Jungen erleichtert: "Okay, und wo sind deine Handschuhe?"
Worauf er antwortete: "Ich hab sie vorn in die Stiefel gesteckt."

In einem Wald sitzt ein Affe und setzt sich gerade eine Spritze an, als plötzlich ein Hase des Weges kommt und zum Affen meint:
"Scheiß Drogen, Drogen sind scheiße. Komm wir gehen joggen!"
Der Affe packt sein Zeug widerwillig weg und joggt mit. Nach einer Weile kommen sie zu einem Bären, der sich gerade eine hübsche "weiße Straße" reinziehen will. Doch bevor der Bär auch nur ein bisschen was erwischt, meint der Hase wieder:
"Scheiß Drogen. Drogen sind scheiße. Komm, geh mit uns joggen!"
Also packt auch der Bär zusammen und joggt nicht ganz freiwillig mit. Kurz darauf begegnen sie einem Löwen, der sich gerade in aller Ruhe einen Joint dreht. Doch der Hase meint wieder:
"Scheiß Drogen. Drogen sind scheiße. Komm mit!"
Der Löwe dreht sich den Joint fertig, zündet ihn an und haut dem Hasen so eine runter, dass der quer durch die Gegend fliegt. Der Affe und der Bär ganz verdutzt:
"Wieso hast Du das jetzt gemacht?"
Darauf der Löwe: "Mir reicht's. Immer wenn der Hase auf Ecstasy ist, müssen wir joggen!"

Der Anatomie Professor will der Studentin helfen: "Welcher Teil des menschlichen Körpers weitet sich bei Erregung um das Achtfache?"
Sie wird rot und stottert: "Der..., das..."
"Falsch, die Pupille", entgegnet der Professor.
"Und Ihnen, gnädiges Fräulein würde ich raten, mit nicht zu hohen Erwartungen in die Ehe zu gehen!"

Kannibalenkind komt aus der Schule nach Hause, die Mutter steht am Herd und rührt im Topf herum.
"Was gibt es denn heute Schönes?"
Die Mutter zeigt auf einen aufgebrochenen Sarg in der Ecke.
"Oh, neeeee - nich schon wieder Konservenfutter!"

Ein 80jähriger möchte mal wieder mit seiner Frau schlafen. Als er gerade loslegen will, sagt diese:
"Moment, nicht ohne Kondom!" Der antwortet verdutzt:
"Warum, in deinem Alter bekommst Du doch keine Kinder mehr!"
Diese: "Aber vielleicht Salmonellen, bei den alten Eiern!"

Der Schweizer Fritz Heiniger fährt im Urlaub nach Amerika. Dort angekommen mietet er sich gleich einen schnittigen Chrylser und flitzt los. Auf dem Highway angekommen tritt er so richtig aufs Gas. Doch plötzlich ertönt von hinten das Horn eines Polizeiwagens. Er hält am rechten Strassenrand an und wartet unsicher auf den Beamten, der gerade aussteigt. Ein 1.90m großer, muskelbepackter, afro-amerikanischer Polizist tritt an sein Seitenfenster. "Ey man, you were driving too fast! What's your name, man?". Darauf antworted jener schüchtern: "Äh... Hei..niger"...

Kunde: "Für die Ferien suche ich einen wirklich spannende Krimi."
"Einen wirklich spannenden Krimi?" überlegt der Buchhändler, "Dann nehmen Sie diesen, da erfahren Sie erst auf der letzten Seite, dass der Butler alle umgebracht hat."

Unterhalten sich zwei Penisse. Sagt der eine: "Hast du gehört, man hat Viagra jetzt wieder vom Markt genommen". Darauf der andere: "Ich habe es ja gleich gewußt, dass die uns wieder hängen lassen!"

Ein Abbruchunternehmer macht Urlaub in Rom. Gedankenverloren steht er vor dem Kolosseum.
"Na", unterbricht ihn seine Frau schließlich, "was hältst Du davon?"
"Ach, ich denke, in zwei Wochen hätte ich es weg."

Der Bauer und die Bäuerin gehen spazieren. Plötzlich zieht ein Gewitter auf. Ein Blitz schlägt zwei Meter neben dem Bauern. ein. Blickt die Bäuerin zum Himmel und sagt: "Na?" Zwei Minuten später erneut ein Blitz, einen Meter neben dem Bauern. Sagt die Bäuerin: "Na, na!!!" Der nächste Blitz schlägt ein, trifft den Bauern, der tot umfällt. Sagt die Bäuerin: "Na also!!"

Unterhalten sich zwei Ehemänner.
"Wer hat eigentlich bei euch die Hosen an?"
"Ach wir haben es geteilt, meine Frau kommandiert die Kinder, mich und den Hund."
"Ja - und was ist mit Dir?"
"Ich habe die Blumen übernommen."

Stellengesuch: Suche fünf fleißige Männer oder eine Frau

Hochzeitsnacht von Bill Gates. Am nächsten Morgen sagt seine Frau:  "Jetzt weiss ich auch, warum Du Dein Unternehmen 'Microsoft' genannt hast!"

Wahrsagerin zur Ehefrau:"Morgen stirbt ihr Mann ganz plötzlich."
"Das weiß ich", sagt die Frau, "mich interessiert nur, ob ich freigesprochen werde..."

"Seit 17 Jahren korrigierst du mich, egal was ich sage."
"Seit 18 Jahren, mein Lieber, seit 18."



"Mein Verlobter hat mir zum Geburtstag ein Sparferkel geschenkt!"
"Das sieht im ähnlich!"
"Wieso, hast du es schon gesehen?"

Zwei Elefanten sehen zum erstenmal einen nackten Mann. Sie schauen an ihm runter, schauen wieder hoch, schauen sich zweifelnd an. "Wie zum Teufel kriegt der sein Essen in den Mund?"

Fragt der Elefant das Kamel: "Liebes Kamel, warum hast du deinen Busen auf dem Rücken?"

Darauf das Kamel: "Das ist aber eine ungewöhnliche Frage für jemanden, der den Pimmel im Gesicht hat!"

Ein Mann ist stets so jung, wie er sich fühlt, aber keineswegs so bedeutend.

Wann kann ein Mann aufrecht stehen?
Wenn das Bier im obersten Regal steht.

"Ich werde dem Chauffeur kündigen!" tobt Direktor Hasenfuß. "Nun hat er mich heute schon zum dritten Mal in Lebensgefahr gebracht!"
"Aber Herbert," beruhigt ihn seine Frau, "gib' ihm doch noch eine Chance!"

Ein Ehepaar spielt Golf. Zu ihrem Entsetzen fliegt ein gerade abgeschlagener Golfball Durch ein Fenster, welches in viele kleine Scherben zerbricht. Das Ehepaar, sich der Schuld bewußt, geht sofort in das Haus hinein um den Eigentümer zu verständigen. Beide rufen laut, doch niemand antwortet. Sie gehen in den Raum, wo das zerbrochene Fenster ist und sehen eine kaputte Vase, daneben ein Mann mit einem Turban auf dem Kopf.
"Sind sie der Eigentümer des Hauses?" fragt der Ehemann.
"Nein, ich war 1000 Jahre in dieser Vase eingesperrt, aber jemand hat diesen Golfball durch dieses
Fenster geschossen, dabei die Vase umgeworfen und nun bin ich befreit!" antwortet daraufhin der Geist. Der Ehemann, nicht dumm, fragt auch gleich: "Oh, Sie sind ein Flaschengeist!"
"Korrekt. Ich erfülle euch 2 Wünsche. Weil ich so geizig bin, behalte ich den 3. für mich"
Okay, denkt sich der Ehemann und sagt auch gleich: "Super! Also, ich will ein jährliches Einkommen von einer Million Mark, steuerfrei!"
"Ist gemacht. Dein zweiter Wunsch?"
"Och... immer leckeres Essen!"
"Auch das ist gemacht. Nun mein Wunsch: Ich habe seit 1000 Jahren kein weibliches Wesen mehr gesehen, geschweige denn angefasst. Lass mich mit Deiner Frau ins Bett gehen!"
Das Ehepaar willigt ein und wenige Minuten später sind Frau und Geist kräftig dabei, während
sich der Ehemann wieder seinem Golfspiel widmet.
"Wie alt ist dein Ehemann?", fragt der Geist.
"31!" antwortet die Frau.
"Und da glaubt er noch an Flaschengeister?"

Ein Stammtischler kehrt zurück von seinem Afrika-Urlaub. Natürlich gibt er dabei viel Jägerlatein zum Besten: "Ja, da war ich in der Wüste so ganz allein. Plötzlich faucht es hinter mir. Ich drehe mich um, und sehe einen Löwen! Ich nix wie rauf auf den nächsten Baum." Ein anwesender Oberlehrer: "Aber in der Wüste gibt es doch keine Bäume!" - "Du kannst mir glauben, das war mir in dem Augenblick ganz egal."

Ein verheiratetes Ehepaar kam zur Geburt ins Krankenhaus. Bei ihrer Ankunft teilte ihnen der Arzt mit, dass er eine neue Maschine erfunden hatte, die einen Teil der Wehenschmerzen auf den Vater übertragen könne. Er fragte das Paar, ob sie es ausprobieren wollen. Beide waren sehr begeistert darüber. Der Arzt setzte die Skala der Schmerzübertragung auf 10% für Anfänger. Er erklärte, dass selbst diese 10% mehr Schmerzen erzeugen würden, als der Vater je erfahren hatte. Aber als die Wehen einsetzten, fühlte sich der Ehemann ausgezeichnet und er bat den Arzt, noch eine Skala höher zu gehen. Daraufhin setzte der Arzt die Skala auf 20%. Dem Ehemann ging es weiterhin sehr gut. Der Arzt prüfte den Blutdruck des Mannes und war erstaunt, wie gut es ihm ging. Daraufhin beschlossen sie, auf 50% zu gehen.
Der Ehemann fühlte sich gut. Da es seiner Frau beträchtlich zu helfen schien, ermutigte er den Arzt, ALLE Schmerzen auf ihn zu übertragen. Die Frau brachte ein gesundes Baby ohne Schmerzen auf die Welt. Sie und ihr Mann waren begeistert.
Als sie nach Hause kamen, lag der Postbote tot auf der Veranda...

Wie rächt man sich an der Frau, die einem den Ehemann weggenommen hat?
Man läßt sie ihn behalten.

Was haben ein Macho und der Buchstabe Q gemeinsam?
Es sind beides große Nullen mit kleinen Schwänzen.

Ehefrau: "Ich habe geheiratet, um 3, 4 oder 5 mal pro Woche Sex zu haben."
Freundin: "Das ist komisch. Ich habe mich genau aus dem Grund scheiden lassen."

Ein evangelischer und ein katholischer Pfarrer streiten sich darüber wann das Leben anfängt. Der eine meint, das Leben beginnt bereits bei der Zeugung, der andere behauptet das Leben beginnt erst bei der Geburt. Da sie nicht so recht weiterwissen, schlägt einer der beiden Pfarrer vor: Wir fragen die alte Frau dort auf der Parkbank um Rat!  Gesagt - getan! Die alte Frau hat auch sofort die passende Antwort parat: Ihr wollt wissen wann das Leben anfängt? Das Leben fängt an sobald die Kinder aus dem Haus sind und der Alte unter der Erde ist!

Eine Karawane zieht durch die Sahara. Die Männer sitzen auf den Kamelen, die Frauen laufen nebenher. "Nimmt man denn hier keine Rücksicht auf das schwache Geschlecht?", will ein Tourist wissen. "Ganz im Gegenteil", antwortet eine der Frauen, "wir wollen abends keine müden Männer."

Was ist der Beweis dafür, dass Märchen frei erfunden sind?
Weil der Prinz immer ein intelligenter, gutaussehender Single ist.

Der eine Gast auf einer Party sagt zum anderen: "Meine Frau und ich waren 20 Jahre die glücklichsten Menschen." "Und was ist dann passiert?"

"Wir haben uns kennengelernt!"

Es sagt der Partyphilosoph: "Es ist ein Unterschied, ob ein Bäcker um sechs mit dem Sieben beginnt oder um sieben mit dem Sex."

"Auf wiedersehen, Herr Bolle, und vielen Dank. Eine so tolle Party habe ich noch nie erlebt!" "Ach sagen sie doch das nicht!" "Doch, das sage ich immer!"

Warum müssen Lilliputaner beim Fussball immer lachen?
Weil die Wiese auf ihren Eiern kitzelt!

Früher konnten die Mädchen kochen wie ihre Mütter. Heute können sie eben trinken wie die Väter!

Für die einen ist es Windows, für die anderen der größte Virus der Welt.

Wie nennt man einen Blutsauger mit 2 Buchstaben?

o.b.

Conny kommt von ihrer ersten Party nach Hause. Fragt die Mutter: "Na, Kind, warst Du auch artig?" "Oh ja, Mami, wenn ich den Worten von Sven glauben darf, war ich sogar großartig!"

Warum haben alle Kerle ein reines Gewissen? Weil sie es nie benutzen!

Was ist flüssiger als Wasser? Hausaufgaben - sie sind überflüssig!

Fragt Peter den Lehrer: "Was heißt das, was sie mit roter Tinte unter meinen Aufsatz geschrieben haben?"
"Das heißt deutlicher schreiben!"



"Warum mußtest du denn heute nachsitzen?", fragt der Vater.
"Ich habe mich geweigert, jemanden zu verpetzten."
"Das war doch nur fair von dir", meint der Vater. "Um was ging es denn?"
"Der Lehrer wollte unbedingt wissen, wer der Mörder von Julius Cäsar war."



"Der Lehrer beklagt sich über dich, Fritzchen, was soll ich nur machen?"
"Das musst du nicht so eng sehen, Mama, heute klagen doch alle Leute"



Die Schulklasse ist zusammen mit ihrem Lehrer fotografiert worden. Der Lehrer empfiehlt seinen Schülern, sich Abzüge machen zu lassen.
"Stellt euch vor, wie nett es ist, wenn Ihr nach dreißig Jahren das Bild wieder zur Hand nehmt und sagt: Ach, das ist ja der Paul, der ist jetzt auch Lehrer; und das ist doch Fritz Lehmann, der ist Bäcker geworden; und da steht doch der Heiner, der ist nach Amerika ausgewandert..."
Ertönt da aus der letzten Reihe eine Stimme: "Und das war unser Lehrer, der ist schon lange tot!"



Fragt Kurtchen den Lehrer: "Kann man für etwas, was man nicht getan hat, auch bestraft werden? "Darauf der Lehrer: "Natürlich nicht!"
Kurtchen: "Prima, ich hab nämlich meine Hausaufgaben nicht gemacht!"



Lehrer: "Liese, wenn deine Mutter eine Jacke für 220 Mark und eine Bluse für 100 Mark kauft, was gibt das?"
"Krach mit Papa!"

Was ist der schwerste Arbeitstag eines Lehrers? - Montag, weil er an diesem Tag 2 Kalenderblätter aufeinmal abreißen muss!



Freddy betet: "Lieber Gott, Du kannst ja alles, darum mache Rom zur Hauptstadt von Frankreich, denn dann werde ich von der 6 in Erdkunde wegkommen."



"Wörter, die mit der Vorsilbe, un- beginnen, drücken meist etwas Schlechtes oder Unangenehmes aus", erklärt der Lehrer. "Wer kann ein solches Wort nennen?"
Darauf Georg schlagfertig: "Unterricht!



Herr Lehrer, warum habe ich in Mathe eine 6 bekommen?"
"Weil es leider noch keine 7 gibt!"

Nach der Pause fragt der Lehrer: "Na Fritz, was hast Du denn in der Pause gemacht?"
Fritz: "Ich habe im Sandkasten gespielt."
Lehrer: "So, Du hast also im Sandkasten gespielt. Wenn Du "Sand" richtig an die Tafel schreiben kannst, darfst du heute zwei Stunden früher nach Hause."
Fritz geht an die Tafel und schreibt fehlerfrei "Sand" an. Lehrer: "Das hast Du toll gemacht. Zur Belohnung darfst Du zwei Stunden früher nach Hause gehen."
Jetzt fragt der Lehrer Klaus: "Na Klaus, was hast Du denn in der Pause gemacht?"
Klaus: "Ich habe zusammen mit Fritz im Sandkasten gespielt."
Lehrer: "So, Du hast also mit Fritz im Sandkasten gespielt. Wenn Du "Kasten" richtig an die Tafel schreiben kannst, darfst Du heute auch zwei Stunden früher nach Hause." Klaus geht an die Tafel und schreibt fehlerfrei "Kasten" an.
Jetzt fragt der Lehrer Erkan: "Na Erkan, was hast Du denn in der Pause gemacht?"
Erkan: "Ey, isch wolle Schpiele mit die beide andere in Kiste von Sand, aber die nix mich gelasse."
Lehrer: "Oh, das ist ja eine rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit. Wenn Du "rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit" richtig an die Tafel schreiben kannst, darfst Du heute auch zwei Stunden früher nach Hause."

Ein Sechzehnjähriger kommt in eine Apotheke und sagt schüchtern, dass er sich am Abend mit einem hübschen Mädchen träfe und nun etwas benötige.
Der Apotheker nickt verständnisvoll: "Brauchst' ein Kondom?"
"Ja. Und außerdem wäre da noch die Mutter von dem Mädel, die ist auch sehr hübsch und..."
"Brauchst' noch ein zweites?"
"Hmm, ja."
"Hast schon Recht, mein Junge, Sicherheit geht über alles."
Am Abend bei der Familie des Mädchens - beim Essen - der Junge hält sich ständig seinen Arm vors Gesicht und neigt seinen Kopf auf den Boden und würdigt die anderen keines Blickes. Nach dem Essen sagt das Mädchen zu ihm:
"Wenn ich gewusst hätte, was du für Manieren hast, hätte ich dich nicht eingeladen."
"Wenn ich gewusst hätte, dass dein Vater Apotheker ist, wäre ich nicht gekommen..."

Eine Frau geht mit ihrem 5-jährigen Sohn zum Frauenarzt.
Der sagt: "Sie müssen ihren Sohn aber draußen lassen, der kann hier nicht rein." "Doch, doch", sagt die Frau", der ist schon aufgeklärt, der weiß alles."
Der Frauenarzt willigt ein und will den Sohn erst mal testen. Er faßt der Frau an die Brüste und fragt den Jungen, was er wohl gerade gemacht hat.
"Du hast meiner Mutter an die Brüste gefaßt", ist die Antwort.
Der Mann will es noch genauer wissen und *** der Mutter an den ***.
Der Junge sagt: "Jetzt machst du gerade Cunnilingus mit meiner Mutter."
Der Arzt ist verblüfft und nimmt nun die Mutter ordentlich durch. Als er fertig ist, fragt er den Jungen: "Was habe ich nun gemacht?"
Antwort des Jungen: "Jetzt hast du dir Tripper geholt, deswegen sind wir nämlich hier!"

Die Frau kommt zum Hausarzt, bedeckt mit Platzwunden und Blutergüssen. Sie erzählt, dass ihre Verletzungen von ihrem Mann stammen. Wundert sich der Doktor: "Ich dachte, der sei verreist?" Sie: "Das dachte ich auch!"

Verlegen kommt Jochen in die Sprechstunde: "Herr Doktor, mein Freund war neulich in einem Bordell, und jetzt hat er Angst, dass er sich was eingefangen hat. Was können Sie empfehlen?" "Hm, am besten ziehen Sie mal die Hose aus und zeigen mir Ihren Freund."

Fritzles Papa wird zum Lehrer bestellt. Mit gemischten Gefühlen und in der Vorahnung des Schlimmen begibt er sich dorthin.
Doch der Lehrer ist voll des Lobes: "Ihr Sohnemann ist ein wahrer Künstler! Letzte Woche hat Blumenkästen an die Hauswand gemalt, die gießt der Hausmeister jeden Tag!".
Sagt der Vater: "Ja, ja, ich weiß, neulich hat Fritzle einen  Busen auf das Ofenrohr gemalt. Der Großvater verbrennt  sich jeden Tag den Mund daran!"

Der Teufel erscheint einem Rechtsanwalt und schlägt ihm folgendes Geschäft vor: "Ich werde dich zum erfolgreichsten Anwalt der Stadt machen. Du wirst vier Monate Urlaub im Jahr haben. Alle Kollegen werden dich beneiden, die Mandanten und Richter werden dich respektieren. Du wirst Präsident deines Golfclubs und Ehrendoktor der Universität. Als Gegenleistung sollen aber die Seelen deiner Eltern, deiner Frau und deiner Kinder auf ewig in der Hölle schmoren." Der Anwalt überlegt kurz und fragt dann: "Und wo ist der Haken an der Sache?"

Ein Strafrichter ist Vater von Vierlingen geworden. Er stöhnt verzweifelt: "Ich glaube, ich werde das Verfahren einstellen müssen."

Der Angeklagte zu seinem Rechtsanwalt: "Wenn ich mit einem halben Jahr davonkomme, kriegen sie 10000 Dollar von mir." Nach dem Prozeß meint der Anwalt: "Das war ein hartes Stück Arbeit, die wollten Sie doch glatt freisprechen."

In der Schule wurde eine neue Garderobe angebracht. Auf einem Schild darüber ist vermerkt: "Nur für Lehrer." Am nächsten Tag klebt ein Zettel unter dem Schild: "Man kann aber auch Jacken aufhängen!"

Der liebe Gott will mal wieder sehen, wie's auf der Erde so zugeht. Er steigt die Himmelstreppe hinab, klingelt bei einem reichen Kerl und bittet um eine Mahlzeit sowie eine Bleibe für die Nacht - und kriegt prompt die Tür vor der Nase zugeknallt. Na ja... er lächelt milde, geht weiter zu einem normalen Mietshaus und klingelt bei einem Kiffer. Wieder fragt der liebe Gott nach einer Mahlzeit und einer Übernachtungsmöglichkeit. "Na klar! Komm rein!", sagt der Kiffer. Er macht zwei Dosen Ravioli warm und die beiden essen. Danach bietet der Kiffer Gott einen Joint an und meint: "Probier mal, das is echt gutes Zeug!" Gott nimmt ein paar Züge und sagt: "Darf ich dir was anvertrauen? Ich bin Gott." Darauf der Kiffer: "Siehst du, ich hab dir ja gesagt, das Zeug ist gut!"

Eines Tages bricht die 10jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und verkündet ernsthaft:
"Ich bin keine Jungfrau mehr!"
Nach diesen Worten bereitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus.
Wenig später schreit der Vater die Mutter an:
"Marta, Du bist schuld! Du ziehst Dich immer so frivol an und verdrehst den Männern dauernd die Köpfe! Und außerdem fluchst du immer obszön vor unser Tochter!"
Zu der 20jährigen Tochter sagt der Vater:
"Und Du, Du bist auch mitschuldig! Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen! Und dies vor den Augen unserer kleinen Tochter! Und Du musst nicht glauben, dass ich nicht weiß, dass Du einen Vibrator im Nachttisch hast, neee?!"
Die Mutter zum Vater: "Halt mal die Luft an! Gerade Du regst Dich auf!? Du gibst immer die Hälfte Deines Lohnes für Nutten aus und seit wir Kabelfernsehen haben, schaust Du nichts anderes als Pornofilme! Sogar wenn unsere kleine Tochter dabei ist! Nicht zu reden von deiner Sekretärin, die Dir dauernd einen bläst...!"
Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter zu und fragt: "Aber Liebling, wie ist es passiert? War es anal oder vaginal? Bist Du vergewaltigt worden oder hast Du mit einem Mitschüler geschlafen?"
Die kleine Tochter erwidert sehr erstaunt:
"Aber nein, Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater ausgetauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin!"

Ein Priester und eine Nonne spielen Tischtennis. Der Priester ist etwas aus der Übung, und schon bald erwischt er den Ball nicht und schimpft: "Schei*e, daneben!" Die Nonne ermahnt den Popen, weil der liebe Gott das Schimpfen ja so gar nicht mag.
Nach einer Weile jedoch entfährt es dem Popen nach einem mißlungenen Schmetterball wiederum "Schei*e, daneben!" Nun wird die Nonne aber sehr streng und verbittet sich diese gottlose Schimpferei.
Der Priester nimmt sich auch zusammen, jedoch nach einem weiteren Fehlschlag entfährt es ihm wieder: "Schei*e, daneben!" Daraufhin erhebt sich ein gewaltiges Gewitter, es stürmt und donnert, und schließlich wird die Nonne von einem Blitz getroffen.
Stimme von oben: "Schei*e, daneben!"

Es war einmal ein junger Mann, der in die Stadt ging, um ein Weihnachtsgeschenk für seine neue Freundin zu erwerben. Da die beiden noch nicht sehr lange zusammen waren, beschloss er - nach reiflicher Überlegung - ihr ein paar Handschuhe zu kaufen, ein romantisches, aber doch nicht zu persönliches Geschenk.
In Begleitung der jüngeren Schwester seiner Freundin ging er zu Marks & Spencer und erstand ein paar weiße Handschuhe. Die Schwester kaufte ein Unterhöschen für sich. Beim Einpacken vertauschte die Verkäuferin aus Versehen die Sachen; so bekam die Schwester die Handschuhe eingepackt und der junge Mann bekam unwissend das Paket mit dem Höschen, das er auf dem Rückweg zur Post brachte und mit einem kleinen Briefchen an seine Liebste verschickte:
Mein Schatz, ich habe mich für dieses Geschenk entschieden, da ich festgestellt habe, dass Du keine trägst, wenn wir abends zusammen ausgehen. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich mich für die langen mit den Knöpfen entschieden, aber meine Schwester meinte, die kurzen wären besser. Sie trägt sie auch und man kriegt sie leichter aus. Ich weiß, dass das eine empfindliche Farbe ist, aber die Dame, bei der ich sie gekauft habe, zeigte mir ihre, die sie nun schon seit drei Wochen trägt und sie waren überhaupt nicht schmutzig. Ich bat sie, Deine für mich anzuprobieren und sie sah echt klasse darin aus. Ich wünschte, ich könnte sie Dir beim ersten Mal anziehen, aber ich denke, bis wir uns wieder sehen, werden sie mit einer Menge anderer Hände in Berührung gekommen sein. Wenn Du sie ausziehst, vergiss nicht, kurz hinein zu blasen, bevor Du sie weglegst, da sie wahrscheinlich ein bisschen feucht vom Tragen sein werden. Ich denke daran, wie oft ich sie in Deinem kommenden Lebensjahr küssen werde. Ich hoffe, Du wirst sie Freitagabend für mich tragen.
In Liebe
PS: Der letzte Schrei ist, sie etwas hochgekrempelt zu tragen, so dass der Pelz rausguckt.

Ein Vater will herausfinden, wieviel seine 6-, 10- und 14 jährigen
Töchter bereits über Sex wissen. Er geht also zu seiner ältesten Tochter,
läßt die Hosen runter und frägt sie, was das da unten sei.
Tochter: "Ein Penis!"
Vater: "Und was macht man damit?"
Tochter: "Ficken!"
Der Vater verpaßt ihr eine Ohrfeige:
"Schäm dich! Du bist doch noch zu jung dafür!"
Nun geht er zu seiner 10-jährigen Tochter und läßt wieder
die Hosen runter:
V: "Was ist den das?"
T: "Ein Penis!"
V: "Was macht man damit?"
T: "Ficken!"
Der Vater teilt wieder eine Ohrfeige aus und sagt:
"Schäm dich! Du bist doch noch viel zu jung für sowas!"
Dann geht er zu seiner jungsten Tochter und das selbe Spielchen beginnt:
Hosen runter und die Frage: "Was ist das?"
T: "Ein Penis!"
V: "Was macht man damit?"
T: "Spielen!"
V: "Spielen? Was meinst du damit?"
T: "Na spielen eben. Zum Ficken ist er zu klein!"